Vitalwellen

Ultraschalltherapie

Normalerweise kennen wir Ultraschall zur Diagnose von Beschwerden. Weniger bekannt ist die Möglichkeit, mit besonderen Frequenzen im Ultraschallbereich Beschwerden und Erkrankungen zu heilen oder zu lindern.
Die moderne Ultraschalltechnik kommt dabei seit Jahren vor allem in der Sportmedizin und Schmerzbehandlung zum Einsatz.

Wirkung der Ultraschalltherapie

Ultraschall-Therapie in Stuttgart bei Ischias Beschwerden, Knieschmerzen, Rückenschmerzen oder Fersensporn
Unser Gerät für die Ultraschalltherapie

Unsere Haut und die darunter liegenden Muskeln, das Bindegewebe und die Gelenke können durch Ultraschallwellen in Schwingung versetzt werden. Bewegung und Schwingungen sind stets ein Zeichen von Leben und Aktivität. Je nach Frequenz der Schwingungen können die Ultraschallwellen unterschiedlich tief in unseren Körper gelangen und unterschiedliche Wirkungen entfalten. Mit unserem modernen Ultraschallgerät können wir mit verschiedenen Frequenzen individuell auf Ihre Beschwerden eingehen.

Durch den Ultraschall kann Reibung und damit Wärme in der Tiefe entstehen, die zu einer Heilung von Beschwerden beitragen kann. Die Durchblutung kann ebenso ansteigen wie die Stoffwechselaktivität. Der Körper kann so in die Lage versetzt werden, sich selbst zu heilen und belastende Stoffe auszuscheiden.
 
Nicht zu unterschätzen ist auch der zweite Haupteffekt der Ultraschalltherapie. Durch den Schalldruck entsteht rein mechanisch eine Strömung, die Teilchen von der Hautoberfläche in tiefere Schichten transportieren kann. Dies nutzen wir, um vor allem homöopathische Medikamente oder pflanzliche Präparate an den Ort Ihrer Beschwerden einzuschleusen. Ohne Spritzen können wir so ganz gezielt behandeln und die Wirkstoffe dahin bringen, wo sie benötigt werden.

Haupt-Einsatzgebiete der Ultraschalltherapie

Schmerzen in Muskeln und Gelenken oder Muskelverspannungen, wie Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Ischias-Probleme, Rückenschmerzen, Fersensporn, Sehnenentzündungen o.ä.

Hautprobleme, wie Akne, Besenreiser, Pigmentstörungen, Schuppenflechte o.ä.

Beschwerden der Nerven, wie Herpes Zoster, Nervenschmerzen, Karpaltunnelsyndrom o.ä.

Häufige Fragen zur Ultraschalltherapie

Tut die Ultraschalltherapie weh?

Im Regelfall bemerken unsere Patienten gar nicht, dass behandelt wird. Ein leichtes Kribbeln während der Ultraschalltherapie ist ganz normal. In den allermeisten Fällen wird von einer wohltuenden Wärme berichtet.

Wie lange dauert eine Ultraschalltherapie und was kostet sie?

Je nach Ihren Beschwerden kann eine Sitzung mit der Ultraschalltherapie zwischen 10 und 30 Minuten dauern. Bitte rechnen Sie dafür mit Kosten von bis zu 48 Euro.

Hinweis: Wie viele andere Verfahren auch, wird die Ultraschalltherapie im Regelfall von der Schulmedizin nicht anerkannt. Kritiker meinen, sie gehört nicht zum allgemeinen medizinischen Standard. Wissenschaftliche Beweise seien noch nicht ausreichend erbracht worden und die Wirksamkeit ist nicht hinreichend gesichert und anerkannt.